Bergbaumaterial von der RAG im Finstergrund eingetroffen

22.09.2017

Zur Aufrechterhaltung, weiteren Ausbau und Sicherung des Besucherbetriebes im Finstergrund Stollen 5 wurde, wie schon im Jahr 2015, Bergbaumaterial der RAG Aktiengesellschaft (ehemals Ruhrkohle AG) von der Zeche Auguste Viktoria in Marl geordert. So wurde am 06. und 07. September jeweils eine LKW Ladung Bergbaumaterial im Finstergrund angeliefert.

 

Die RAG überlies dem Bergmannsverein einige Tonnen Stahl in Form von Ausbau-Profilen, welche für die Wettersicherungsmaßnahme beim Stollen 4 des Finstergrundganges benötigt werden. Die Stahlausbau-Profile waren in der Lehrwerkstatt des Bergwerkes Auguste Victoria aufgebaut. Damit die Ausbaue in den Schwarzwald transportiert werden konnten, waren einige Mitglieder des Bergmannsvereins in Marl auf der Zeche und haben den Ausbau vor dem Transport demontiert.

Weiter wurde rollendes Material wie z. Beispiel Schienenfahrräder, Platten-, Personen- und Schotterwagen für die Grubenbahn mitgebracht. Lediglich der Transport musste gestemmt werden.

Vieles weiteres wertvolles Material wie Bergbauwerkzeuge, Bohrhämmer, Kabel und Grubenleuchten waren beim Transport mit dabei.

 

Am 18.12.2015 endete der Betrieb der Zeche Auguste Victoria in Marl. Danach wurde das Bergwerk rückgebaut. Bergbaumaterial wurde dabei teilweise aus einer Tiefe von 1.296 Metern nach über Tage verbracht.

Der Betrieb der letzten beiden verbliebenen deutschen Steinkohlezechen „Ibbenbüren“ und „Prosper Haniel“ endet im Dezember 2018.

 

Der Bergmannsverein Finstergrund Wieden e.V. freut sich über diese wertvollen Bergbauausrüstungen, welche sehr gut für die laufenden und anstehenden Projekte eingesetzt werden können und dankt der RAG Aktiengesellschaft.