Bergmännischer Zapfenstreich 2017

23.08.2017

Am vergangenen Samstag konnte beim Besucherbergwerk Finstergrund erstmalig der Bergmännische Zapfenstreich durchgeführt werden. In der gemeinsamen Veranstaltung von Bergmannskapelle Wieden, Bergmannsverein Finstergrund Wieden und Tourismusverein Wieden wurde den Besuchern ein einmahliges und sehr stimmungsvolles Event geboten.

 

Der große Zapfenstreich, der ursprünglich ein rein militärisches Zeremioniell ist und nur zu besonderen Anlässen gespielt wird, war Josef Lais gewidmet, Ehrenvorstand in der Bergmannskapelle und Ehrenmitglied im Bergmannsverein.

 

Um 17 Uhr starteten Führungen mit historischem Karbidgeleucht im dunklen Besucherstollen durch das Team Finstergrund, ab 20 Uhr spielte die Bergmannskapelle zum Platzkonzert auf. Der Busshuttle brachte die Besucher kontinuierlich vom Parkpatz zum Bergwerk, wo diese gemütlich Platz nehmen und die Musik sowie die Landschaft und stimmungsvolle Atmophäre genießen konnten. Der Tourismusverein und das Team vom Bergwerkstüble bewirtete die Gäste vorzüglich. Nach Einbruch der Dunkelheit ab 21:15 Uhr startete das Zeremoniell des Zapfenstreichs, indem die Bergmannskapelle im Fackelschein aus dem Wald zu den Besucher marschierte.

Nach dem sehr beeindruckenden Zapfenstreich öffnete die Hauer- und Steigerbar des Bergmannsvereins direkt vor dem Stollenmundloch. Trotz Abendlicher Frische blieben noch viele Besucher bis tief in die Nacht beim Bergwerk.

 

Die Veranstalter bedanken Sich bei:

> Freiwilligen Feuerwehr Wieden für den Parkdienst

> Firma Sutter Reisen und Martin Walleser für den Shuttledienst

> Landfrauen Wieden für die Pavillons

> Gemeinde Wieden für den Parkplatz

> Lukas Sprich für die Schwedenfeuer

> Allen Helferinnen und Helfer

 

Fotoserien zu der Meldung


Bergmännischer Zapfenstreich 2017 (23.08.2017)

Fotos: Berthold Fuchs